Berufsglücklich im Job

Karriere machen in der Altenpflege
icon

Jobs in der Alten­pflege

Bedürfnis, Beruf und Berufung

Wir alle wünschen uns ein glückliches und langes Leben. Tatsächlich werden wir auch immer älter! In Deutschland dürfen Männer im Durchschnitt auf etwa 79 Jahre hoffen, Frauen auf 84. Einige von uns werden sogar wesentlich älter. Da ist es nicht verwunderlich, wenn der Körper einige Baustellen bekommt.

flowers

Viele alte Menschen sind irgendwann im Alltag auf Hilfe angewiesen. Die Altenpflege betrifft uns eines Tages vielleicht sogar selbst – wenn auch wir alt und pflegebedürftig sind. Oder, wenn Angehörige Hilfe und Pflege brauchen. Für viele ist die Altenpflege ein verantwortungsvoller Beruf, für andere auch eine Berufung.

Helping Hands

Aufgaben in der Alten­pflege

Zur Altenpflege gehören die Betreuung und Pflege alter und hilfebedürftiger Menschen. Die Altenpflege ist auf Dauer angelegt und möchte die Lebensqualität der Senioren erhalten. Deren körperliche, geistige und auch soziale Fähigkeiten nehmen natürlich mit dem Alter ab. Die Altenpflege unterstützt überall dort, wo es der Pflegebedürftige nicht mehr allein schafft, und fördert andererseits die noch vorhandenen Fähigkeiten. Sie bezieht dabei auch die Gewohnheiten und die Angehörigen der Bewohner beziehungsweise Klienten ein und wird – soweit das möglich ist – mit den Senioren abgestimmt.

flowers

Zu den typischen Tätigkeiten in der Altenpflege zählen:

  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • Unterstützung beim An- und Auskleiden
  • Assistenz und Hilfe in allen Belangen des täglichen Lebens
  • Förderung der Beweglichkeit und Mobilität
  • Prophylaxemaßnahmen
  • Überwachung der Vitalzeichen
  • Zubereitung der Mahlzeiten und Assistenz bei der Nahrungsaufnahme
  • Wundversorgung
  • Begleitung zu Terminen
  • Gesprächsführung mit Bewohnern, Angehörigen und Ärzten
  • Beobachtung
  • Pflegeprozessplanung
  • Pflegedokumentation
  • Beschäftigungsangebote schaffen
icon

Wertvolle Arbeits­felder

Entwick­lungen in der Alten­pflege

Durch den Fortschritt der Medizin und die demografische Entwicklung nimmt die Zahl der Pflegebedürftigen stetig zu. Wurde die Pflege eines Familienmitglieds vor gar nicht einmal so langer Zeit hauptsächlich noch von Angehörigen übernommen, hat sich die Anzahl der Pflegedienste in letzten zwanzig Jahren um mehr als 30 Prozent, die Zahl stationärer Einrichtungen gar um rund 60 Prozent erhöht. Ein Drittel aller Pflegebedürftigen wird in einer stationären Einrichtung versorgt.

Das Pflege- und Betreuungsangebot in der Altenpflege ist vielfältig. Ein spannendes Feld also für Pflegefachkräfte und Hilfskräfte. Die steigende Hilfsbedürftigkeit sorgt für die verschiedensten Betreuungsformen im Bereich der Altenpflege. Zu den klassischen Einrichtungen zählen:

  • Altenheime
  • Seniorenresidenzen
  • Ambulante Dienste
  • Wohngemeinschaften
  • Tagespflege-Einrichtungen
  • Betreutes Wohnen
  • Gerontopsychiatrische Einrichtungen
  • Hospize

flowers

Jede der genannten Einrichtungsformen hat ihre Vor- und Nachteile. Am Ende ist es ohnehin eine Frage des persönlichen Empfindens und des Geschmacks. Die ambulante Pflege greift den Ursprung, die Fürsorge eines Angehörigen, auf. Sie setzt auf eine häusliche Umgebung und die Betreuung im familiären Umfeld. Die klassische Form der Pflege in einem Altenheim wird, nicht zuletzt dem massiven Fachkräftemangel in der Altenpflege geschuldet, zunehmend unattraktiv. Die Tagespflege ermöglicht es den Familienmitgliedern, weiterhin ihrem eigenen Job nachzukommen. Die Senioren werden oftmals von der Tagespflegeeinrichtung abgeholt und in den Nachmittagsstunden wieder zurück nach Hause gebracht. Betreutes Wohnen eignet sich wunderbar für rüstige Senioren mit dem Wunsch nach etwas Sicherheit. Dank einer Hausnotrufanlage und der Option auf den täglichen Besuch eines Pflegedienstes können die älteren Menschen sorglos ihren Lebensabend verbringen. Eine weitere Wohn- und Betreuungsform ist beispielsweise eine Wohngemeinschaft für Senioren, in der Regel zwischen fünf und acht Bewohner leben. Gerontopsychiatrische Einrichtungen und Hospize kümmern sich um die Pflege von Schwerstpflegefällen.

Vielfältige Perspek­tiven

Bereich der Alten­pflege

Der Bedarf an Hilfs- und Fachkräften in der Altenpflege ist enorm. Fachkräftemangel und Pflegenotstand werden ein immer größeres Thema. Die anspruchsvollen Tätigkeiten stellen hohe Anforderungen an fachliche und soziale Kompetenzen der Pflegenden. 

Dazu zählen etwa Kontaktbereitschaft, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Einfühlungsvermögen, Geduld, aber auch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit. Jede Region oder Stadt verfügt über ein großes Angebot an Pflege- und Betreuungseinrichtungen in der Altenpflege.

flowers

Wertvolle Talente der Altenpflege finden ihre Berufung beispielsweise als:

  • Examinierte Altenpfleger (m/w/d)
  • Pflegefachfrau und Pflegefachmann
  • Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)
  • Gesundheits- und Pflegeassistenten (m/w/d)
  • Altenpflegehelfer (m/w/d)
  • Krankenpflegehelfer (m/w/d)
  • Sozialbetreuer (m/w/d)
  • Sozialassistenten (m/w/d)
  • Fachkräfte für Pflegeassistenz (m/w/d)
  • Pflegehelfer (m/w/d)
  • Pflegeassistenten (m/w/d)
  • Einrichtungsleitung (m/w/d)
  • Heimleitung (m/w/d)
  • Pflegedienstleitung (m/w/d)
  • Wohnbereichsleitung (m/w/d)
icon

Deine Jobvorteile bei Promedis24

Als Fachkraft | Assistenz im Bereich Pädagogik, Pflege oder Medizin profitierst du bei Promedis24 von einer ganzen Menge Benefits für Job und Privatleben:

iconPersönliche Wertschätzung
iconPlanbarkeit & Work-Life-Balance
iconPersonalisierte Jobmodelle
iconErstklassige Karriere-Chancen
iconVerlässliche Absprachen
„Nach meiner Ausbildung habe ich direkt bei Promedis24 angefangen zu arbeiten. Ich mag die unterschiedlichen Einsätze und kann viel Neues dazulernen. Auch meine Ansprechpartner sind sehr freundlich, haben immer ein offenes Ohr und viel Verständnis"
Leonie (20)
Seit 2023 Altenpflegehelferin bei Promedis24
icon

So bewirbst du dich bei Promedis24

iconicon
Du schickst uns deine kurze Bewerbung
iconicon
Wir melden uns in max. 24 Stunden
iconicon
Gemeinsam finden wir deinen neuen Job

Erzähl uns etwas über dich

Dokumente hochladen