Corona-Chaos?
Keine Panik - We care for you!

Wir organisieren Ihre Kinderbetreuung und kümmern uns um Hol- und Bringservice für Risikogruppen.

Notfallhotline (deutschlandweit): 030/ 86 321 495-00

Fortbildung im Sozial- und Gesundheitssektor war noch nie so schön wie bei Promedis24

Ihren-Job-Lieber im Sozial- und Gesundheitssektor wollen irgendwann einmal auf der Karriereleiter vorwärtskommen. Ob es Die-Welt-Erklärer, Handtuch-Jongleure oder Sp(r)itzenkräfte sind: Viele von ihnen wünschen sich irgendwann den Schritt auf die nächste Stufe. Hierbei hilft ihnen eine Fortbildung in jedem Fall. Sie müssen nicht gleich ein Studium neben dem Beruf ins Auge fassen – obwohl einige Arbeitgeber auch dieses unterstützen. Eine Fortbildung, deren Umfang geringer ist, kann auch schon einiges bringen.

Arbeitgeber, die ihre Lebenslang-Lerner nach Kräften bei Fortbildung und Co. unterstützen, tun dabei auch ihrem Unternehmen etwas Gutes. Denn wer sollte eine bessere Führungskraft werden, als ein jahrelanger Mitarbeiter, der schon seit vielen Jahren mit der Einrichtung gewachsen ist. Promedis24, Top-Personaldienstleister der Sozial- und Gesundheitsbranche, weiß dies. Daher erhalten talentierte Hoch-hinaus-Woller jede erdenkliche Unterstützung bei ihrer Fortbildung.

Fortbildung: So viele Vorteile für den Beruf

Karrierebewusste Arbeitnehmer wissen: Wer im Job weiterkommen will, muss besser früher als später in Fortbildung investieren. Wer das Ziel hat, eine verantwortungsvolle Position zu übernehmen, zum Beispiel die Stations- oder Kita-Leitung, braucht unbedingt eine richtig gute Fortbildung. Denn das einstige und vielleicht auch schon ziemlich betagte Abschlusszeugnis der Berufsschule war nur der Startschuss. Ein Mitarbeiter, der beruflich vorankommen will, braucht auch Fortbildung.

Wer eine Karriere im Sozial- oder Gesundheitssektor anstrebt, weiß das meistens schon früh. Darum kann dieser Wunsch – in Verbindung mit der Frage nach Fortbildungsmöglichkeiten – durchaus schon im Bewerbungsgespräch gestellt werden. Dies ist ein deutliches Signal an die Personalverantwortlichen: Hier sitzt ein äußerst engagierter Mitarbeiter in spe, der zu den wissensdurstigen Weiter-Wollern gehört. Das ist gut – denn Einrichtungen rekrutieren ihre künftigen Führungskräfte gerne aus den eigenen Reihen.

Nicht nur in puncto Karrierestufen ist eine Fortbildung sinnvoll. Denn auch im jahrelang erprobten beruflichen Umfeld kann man durch gezielte Fortbildung mehr Sicherheit und Handlungskompetenz erwerben. In einigen Berufszweigen ist eine Fortbildung sogar eine Voraussetzung, um gewisse Tätigkeiten überhaupt ausführen zu dürfen. Dies ist zum Beispiel bei Gesundheits- und Krankenpflegern oftmals der Fall. Ohne durch Fortbildung erworbene zusätzliche Zertifikate dürfen etwa bestimmte Handgriffe am Patienten nicht ausgeführt werden.

Promedis24 als Personalprofi im Gesundheits- und Sozialsektor weiß dies. Daher ist hier die Fortbildung der Mitarbeiter gerne gesehen und wird unterstützt. Denn Mitarbeiter erweitern mithilfe der Fortbildung ihre Handlungskompetenz – so können sie nach der Fortbildung in einem viel größeren Einsatzspektrum agieren. Die Unterstützung von Fortbildung ist aber nur einer der Gründe, aus denen bei Promedis24 so viele begeisterte Pflegeprofis zu finden sind.

Die berufliche Fortbildung ist gesetzlich geregelt

Alle Arbeitnehmer haben einen gesetzlichen Anspruch auf Fortbildung, den das Berufsbildungsgesetz (BBiG) und die Handwerksordnung (HwO) regeln. Auch die Bundesagentur für Arbeit ist in diesem Zusammenhang zu nennen. Sie bietet und fördert verschiedene Formen der beruflichen Fortbildung: für den beruflichen Aufstieg, die berufliche Qualifikation, den Berufswechsel oder den beruflichen Wiedereinstieg.

Ist aktuell kein Arbeitgeber vorhanden, unterstützt die Bundesagentur für Arbeit zum Beispiel mit dem Bildungsgutschein und dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) für Arbeitssuchende oder dem Bildungsgutschein für eine Fortbildung von Beschäftigten. Hinzu kommen weitere Fördermöglichkeiten zur beruflichen Fortbildung durch das Arbeitsamt. Zahlen Menschen ihre Fortbildung aus eigener Tasche, sind die anfallenden Kosten steuerlich absetzbar. Berufliche Fortbildung wird also von allen möglichen Seiten unterstützt.

Wer auch immer die Fortbildung fördert: An ihrem Ende steht in der Regel eine Abschlussprüfung. Diese wird von der zuständigen Kammer oder einer vergleichbaren Berufsinstitution abgenommen. Nach bestandener Prüfung und abgeschlossener Fortbildung stehen Arbeitnehmern neue Arbeitsbereiche offen – mit denen nicht selten auch ein höheres Gehalt einhergeht.

Wer in einem Anstellungsverhältnis steht, muss mit seinem Arbeitgeber klären, wie Art und Dauer der Fortbildung sich gestalten. Es muss festgelegt werden, ob die Fortbildung während der Arbeitszeit stattfinden darf oder ob der Mitarbeiter für diese Zeitspanne beurlaubt wird. In einigen Fällen und Berufen allerdings gibt es gar keine Diskussion: Hier ist die Fortbildung verpflichtend. In diesen Fällen muss die Fortbildung innerhalb der Arbeitszeit stattfinden und der Arbeitgeber muss die Kosten für die Fortbildung tragen. Zudem gibt es Tarifverträge, die die Bedingungen einer Fortbildung verbindlich regeln – diese sind dann von Arbeitnehmer und Arbeitgeber einzuhalten. Hiervon sind natürlich typische „Tarifberufe“ wie etwa pflegende Berufe betroffen.

So viel Berufsglück im Sozial- und Gesundheitssektor plus Fortbildung gibt es bei Promedis24

Bei Promedis24 werden die Jobmodelle für jeden einzelnen Gesundheits- oder Sozialhelden maßgeschneidert. Dies ist einer der Gründe, warum so viele Gesundheits- und Krankenpfleger, Fachkräfte für Altenpflege, Erzieher oder Heilerziehungspfleger in der wunderbaren Welt der Promedis24 endlich ihr Berufsglück gefunden haben.

Vorwärts-Macher und Genau-Wisser, die schon immer von Fortbildung in Form einer Fachweiterbildung oder eines (dualen) Studiums neben ihrem Beruf geträumt haben, dürfen jetzt aufwachen: Denn Promedis24 liebt mutige Chancennutzer und finanziert die Fachweiterbildung im Gesamtwert von bis zu 2.500 Euro.

Oder doch lieber ein Studium? Wie wäre es mit dem Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen! Sie sehen: Promedis24 steht auf Fortbildung der Mitarbeiter. Nutzen Sie das und rufen Sie uns gleich an. Ihre Karriere und Ihre Fortbildung stehen bereit.

Blitzbewerbung

Worauf noch warten? Wir mögen mutige Chancennutzer!