Dienstplan nach Wunsch: Im Gesundheits- oder Sozialjob bei Promedis24

Pflege-Helden planen und gestalten ihren Arbeitsalltag, aber auch ihr Privatleben so, wie es ihr Dienstplan vorgibt. Der Dienstplan muss deshalb mit ausreichend Vorlauf und äußerst gewissenhaft geplant werden. Laut einer Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) wünschen sich Pflegeprofis vom Dienstplan vor allem eine langfristige Planbarkeit und Regelmäßigkeit.

Doch auch für die Einrichtungen ist der Dienstplan als Planungsinstrument sehr wichtig. Wird er konsequent und vorausschauend gepflegt, kann der Dienstplan sicherstellen, dass immer ausreichend Personal anwesend ist – um die Bewohner der Pflegeeinrichtung zu jeder Zeit bestens zu betreuen.

Alltag für Pflegefachkräfte und Einrichtungen ist allerdings, dass ein Dienstplan nicht in Stein gemeißelt ist. Stattdessen sind Änderungen an der Tagesordnung. Während seiner Gültigkeitsdauer ändert der Dienstplan sich ständig – denn wie das Leben so spielt, können viele unvorhersehbare Ereignisse zu spontanen Dienstplanänderungen führen. Ob Kollegen erkranken oder die Belegzahl auf einer Station sich ändert, alles ist möglich und beeinflusst den Dienstplan.

Aufgrund solcher Änderungen, die die Freizeitgestaltung beeinträchtigen, wird innerhalb der Einrichtung ein Dienstplan oftmals zum Streitpunkt. Um schlechte Stimmung zu vermeiden, sollten Dienstplan-Verantwortliche daher stets für alle Eventualitäten gewappnet sein. Tritt etwa ein plötzlicher Personalengpass ein, ist die Zusammenarbeit mit einer spezialisierten Zeitarbeitsfirma ratsam.

Was auch immer den Dienstplan ins Wanken bringt: Promedis24 hat das Potential, ihn wieder zu richten. Mit seinen qualifizierten Pflege-Helden und Sp(r)itzen-Profis, die dann einspringen, wenn Not am Mann ist. Denn Promedis24, die auf die Sozial- und Gesundheitsbranche spezialisierte Zeitarbeitsfirma, hat eine Top-Reaktionsgeschwindigkeit – 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag.

Das wirft den Dienstplan aus der Bahn

Die Ausnahmesituation auf der Station ist da und alles, was bislang im Dienstplan stand, muss über den Haufen geworfen werden. Wie mit dem plötzlich hohen Krankenstand und einhergehenden Personalmangel umzugehen ist, beurteilen Mitarbeiter und Führungskräfte allerdings oft sehr gegensätzlich.

Wird nun etwa eine plötzliche Änderung des Dienstplans nötig, weil Personal ausfällt, könnte eine Leitungsperson auf die Idee kommen, ihre Pflegeprofis aus dem Urlaub zu holen. Das allerdings ist nicht erlaubt – außer, der betreffende Mitarbeiter gibt sein OK. Ein gegenteiliger, vermeintlicher, Anlass zur Dienstplanänderung wäre, dass in einer Einrichtung plötzlicher Arbeitsmangel festgestellt wird – ein eher seltener Fall in Pflegeeinrichtungen. Sollte es dennoch dazu kommen, darf nicht einfach Urlaub verordnet und der Dienstplan dahingehend geändert werden. Denn Urlaub darf grundsätzlich nicht angeordnet werden.

Ein häufiger Beschwerdegrund im Hinblick auf den Dienstplan ist, dass er zu spät aushängt. Diese Beschwerde ist jedoch nicht rechtmäßig, weil es nicht gesetzlich geregelt ist, wann ein Dienstplan auszuhängen ist. Nichtsdestotrotz gehört es zur Fürsorgepflicht eines Arbeitgebers, den Dienstplan so rechtzeitig bekanntzugeben, dass die Mitarbeiter ihre Dienst- und Freizeit entsprechend planen können. Die Praxis zeigt, dass Mitarbeiter froh sind, wenn der Dienstplan mindestens vier Wochen vor seinem Inkrafttreten vorliegt. Denn so können Stations-Profis ihr Alltagsleben und ihre Freizeit noch einigermaßen gut planen.

Das müssen Pflegehelden über den Dienstplan wissen

Leider Alltag in der Pflege: Mit dem Dienstplan entstehen nicht selten Probleme, weil Mitarbeiter nicht genau wissen, wie sie mit ihm umgehen müssen – oder sollten. Erhalten sie von ihren Vorgesetzten jedoch praxisnahe Schulungen zum Umgang mit dem Dienstplan, ist das Problem schnell behoben.

Eine Möglichkeit wäre für Arbeiter zum Beispiel ein Merkblatt zum Umgang mit dem Dienstplan, das alle neuen Vollgas-Geber bei ihrer Einstellung erhalten. Wissen schafft Handlungssicherheit! Deshalb werden die Pflegefachkräfte in dem Merkblatt darüber informiert, dass ein Dienstplan ein offizielles Dokument ist. Das heißt: Mitarbeiter dürfen den Dienstplan nicht eigenmächtig ändern, zum Beispiel durch Streichen oder Überkleben.

Außerdem wichtig: Ein ausgehängter Dienstplan ist verbindlich. So dürfen Dienste nicht eigenmächtig getauscht werden, versteht man sich mit der Kollegin auch noch so gut. Richtig wäre, solche Änderungswünsche mit dem Dienstplan-Verantwortlichen zu besprechen, sodass dieser die Änderungen offiziell vornehmen kann. Was auch viele nicht wissen: Ein Dienstplan darf aus Datenschutzgründen nicht kopiert werden. Aus demselben Grund dürfen auch die Dienstzeiten von Kollegen niemals Dritten mitgeteilt werden.

Schnell zeigt sich: Eine kleine Schulung mit wichtigen Hintergrundinfos zum Dienstplan wird schnell auch die Kollegen von ihrer Notwendigkeit überzeugen, die die Regeln zum Dienstplan bisher übertrieben fanden. Denn schlussendlich profitieren alle Kollegen davon, wenn der Dienstplan vorausschauend geplant und übersichtlich geführt wird. Zum Beispiel können mithilfe eines professionell geführten Dienstplans überdies sämtliche Zulagen abgerechnet werden – was sicher im Sinne der Pflegefachkräfte ist. Und unrechtmäßige Ideen, wie etwa das Aus-dem-Urlaub-Holen kommen gar nicht erst auf, wenn der Dienstplan übersichtlich gestaltet ist. Anhand des übersichtlich geführten Dienstplans können wiederkehrende feste Arbeitszeiten geplant werden – auch die Schicht- und Wochenenddienste.

Überblick-Behalter der Pflege arbeiten bei Promedis24 nach solidem Dienstplan

Promedis24 ist der Personaldienstleister der Sozial- und Gesundheitsbranche für Deutschland und die Schweiz. Die Fachbereiche umfassen nahezu das gesamte Gesundheits- und Sozialwesen: sozialpädagogische Berufe, heilpädagogische Berufe, Pflege(fach)kräfte, Funktionsfachkräfte, medizinisch-kaufmännische Berufe, medizinisch-technische Berufe, Service- und Assistenzdienste sowie Therapeuten.

Wir kennen die Branche und wissen, was die Alltagshelden und Herzmenschen, die in ihr arbeiten, jeden Tag leisten. Deshalb finden wir, dass ein verlässlicher Dienstplan das Mindeste ist, was diese Care-Helden erwarten dürfen. Promedis24 legt aber noch so einiges drauf: Jobmodelle für jeden und eine zusätzliche Extrawurst an Geld oder Freizeit.

Wenn Sie jetzt denken: „Genau meine Sorte!“, dann melden Sie sich bei uns. Denn Promedis24 hat Ihren neuen Lieblingsjob – inklusive Dienstplan, der zu Ihrem Leben passt.

Blitzbewerbung

Worauf noch warten? Wir mögen mutige Chancennutzer!