Zvoove App

Arbeitssicherheit für Kita-im-Griff-Haber und Pflege-Helden wird bei Promedis24 großgeschrieben

Gern-Arbeiter möchten auch künftig begeisterte Gern-Lächler sein. Deshalb ist das Thema Arbeitssicherheit auch in der Pflege von hoher Bedeutung. Wo es im Handwerk um den sicheren Umgang mit schwerem Gerät geht, stehen für Pflege-Profis Themen wie Infektionsschutz, ein sicheres Arbeitsumfeld oder eine gute Ausgewogenheit zwischen Beruf und Freizeit gleichbedeutend mit Arbeitssicherheit.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat deshalb in ihren „Sicheren Seiten“ zahlreiche Bereiche festgelegt, in denen die Arbeitssicherheit von Care-Helden gewährleistet sein muss. Tipps zur Umsetzung gibt’s gleich dazu. Top-Einrichtungen und -Kliniken halten sich selbstverständlich an das Einhalten aller Maßnahmen, die für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sorgen. Jeder Arbeitgeber muss diese Verantwortung wahrnehmen, und speziell qualifizierte Betriebsärzte sorgen für eine sichere Umgebung.

Dass die Arbeitssicherheit ein fester Baustein in der Organisation von Einrichtungen ist, ist eine absolute Grundbedingung für eine Zusammenarbeit mit Promedis24. Denn der Personalprofi im Sozial- und Gesundheitswesen vermittelt seine Herz-Mitarbeiter nur in Einsätze, bei denen sie sicher und geschützt arbeiten können – denn der Gesundheitsschutz geht uns über alles.

Arbeitssicherheit in Pflegeberufen – mit Herz und Verstand

Das korrekte Einhalten der Arbeitssicherheit in Kliniken und Pflegeeinrichtungen ist sehr umfangreich – jedoch zwingend notwendig. Je nach Bereich – vom Büro über die Funktionsräume bis in die Wäscherei – sind bestimmte Punkte zu beachten. So herrscht im Dienstzimmer dann Arbeitssicherheit, wenn unter anderem der Raum multifunktional gestaltet ist, den Anforderungen an Büroarbeitsplätze entspricht und ein guter Überblick über die Wohnbereiche herrscht.

Die Arbeitssicherheit kann auch am häuslichen Einsatzort sichergestellt werden. Hierfür ist es zum Beispiel wichtig, dass die eingesetzten Pflege-Engel sich auch im privaten Umfeld ihrer Pfleglinge und kritischen Situationen sicher verhalten können. Aus diesem Grund müssen vor den Pflegeeinsätzen vor Ort durch qualifizierte Personen eine Gefährdungsbeurteilung stattfinden und gegebenenfalls Maßnahmen folgen lassen. So können die Pflegefachkräfte an einer Arbeitsstätte tätig werden, die den sicherheitstechnischen Anforderungen weitgehend entspricht.

Ein anderes Beispiel der Arbeitssicherheit ist der Hautschutz: Wer in der Pflege tätig ist, hat einen Anspruch darauf, dass auch seine Haut vor Gefahrstoffen, Infektionserregern und vor Feuchtarbeit bestmöglich geschützt ist. Die BGW empfiehlt hierzu das Tragen von Handschuhen und den Verzicht von Schmuck an den Händen während der Arbeitszeit. Denn letzteres begünstige die Ansammlung von Feuchtigkeit, die wiederum die Vermehrung von Keimen erleichtere.

Fachkräften stehen noch zahlreiche weitere Vorgaben der BGW zur Verfügung, um ihre Arbeitssicherheit stets zu gewährleisten. Die Tipps der Berufsgenossenschaft ermöglichen den Vorgesetzten, mit einem vergleichsweise kleinen Aufwand ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit für ihre Mitarbeiter sicherstellen können.

Kinderbetreuung und Arbeitssicherheit: eine lange BGW-Liste unterstützt Gerntröster

Wer täglich alles gibt, um für die Kleinsten da zu sein, hat ein sicheres Arbeitsumfeld mehr als verdient – deshalb ist es sogar vorgeschrieben. Auch für Kindergarten und Co. hat die BGW daher die größten Gefahrenpotentiale herausgearbeitet und gibt beste Praxistipps für die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter einer Kita. Werden diese Punkte berücksichtigt, sind oft auch die Kinder automatisch auf der sicheren Seite.

So sollte natürlich von den Räumlichkeiten und der Ausstattung des Kindergartens keine Gefährdung ausgesehen. Deshalb müssen zum Beispiel Schmutzmatten, rutschsichere Böden oder kind- und erwachsenengerechte Handläufe zum Einsatz kommen. Gute Lüftungsmöglichkeiten oder passende Toiletten für Groß und Klein runden – neben vielen anderen Punkten – die Umsetzung der Arbeitssicherheit in der Kita in diesem Punkt ab.

Ein weiteres Beispiel ist gerade in Kitas ein nicht zu unterschätzender Punkt: der Infektionsschutz. Hier geht es beim Einhalten der Arbeitssicherheit für Erzieher oft ums Ein- und Ausgemachte – im wahrsten Sinne des Wortes. Läuse, Zecken oder krankheitserregende Keime sollten fachmännisch gehändelt werden. Dies geht im Sinne der Arbeitssicherheit vergleichsweise einfach durch ausreichende Handwaschmöglichkeiten, regelmäßiges Desinfizieren der Böden sowie das Tragen von Schutzhandschuhen, zum Beispiel beim Wickeln.

Arbeitssicherheit und Arbeitsfreude im Einklang: mit Jobs von Promedis24

Promedis24 arbeitet in allen Bereichen auf höchstem Niveau. Deshalb dürfen alle Fachkräfte für Erziehung, Pflege und Pädagogik, die für Promedis24 arbeiten, sicher sein: Hier gibt’s die besten Jobs, bei denen die Arbeitssicherheit eine Selbstverständlichkeit ist. Denn alle Gernarbeiter sollen ihre Job-Begeisterung immer in einem sicheren und geschützten Umfeld ausüben dürfen. Dort kann die persönliche Job-Begeisterung zur vollen Blüte kommen.

Sie sind Vollblut-Arbeiter, Erziehungsprofi oder Gesundpfleger und wünschen sich einen in jeder Hinsicht sicheren Job? Dann rufen Sie uns an und kommen Sie schnell zu Promedis24. Denn wir haben die besten Jobs: mit Arbeitssicherheit und Arbeitsspaß inklusive, jeden Tag!

 

Blitzbewerbung

Worauf noch warten? Wir mögen mutige Chancennutzer!