Zvoove App

Wir wollen dein Blut!

Die Krankenhäuser schlagen Alarm: In einigen Regionen Deutschlands gibt es keine Blutkonserven mehr. Die Corona-Pandemie hat die Bereitschaft der Deutschen, Blut zu spenden, leider komplett ausgebremst und langsam gehen die Vorräte zur Neige. Nun ist es Wissenschaftler*innen erstmals gelungen, im Labor künstliches Blut herzustellen. Eine Sensation!

Wofür werden Blutspenden eigentlich gebraucht?

Wir brauchen Blutspenden, und zwar richtig viele! In Deutschland werden täglich 15.000 Blutkonserven verbraucht. Auch du kannst plötzlich auf eine Spende angewiesen sein, zum Beispiel durch einen Verkehrsunfall. Ein schwerverletztes Unfallopfer kann schon um die 50 Konserven benötigen, um zu überleben. Auch für anstehende Operationen oder die Krebstherapie sind Bluttransfusionen nötig. Medizinische Eingriffe dieser Art dürfen nicht durchgeführt werden, wenn kein menschliches Blut in ausreichender Menge zur Verfügung steht.

Jede*r Erwachsene sollte Blut spenden. Für die Behandlung der meisten Patient*innen werden jeweils nur bestimmte Bestandteile des Blutes benötigt. Dafür wird das gespendete Blut in rote Blutkörperchen, Plasma und Blutplättchen aufgetrennt. Da die drei Blutbeutel bei unterschiedlichen Patient*innen eingesetzt werden können, wird eine einzige Blutspende von dir drei Leben retten! Was viele nicht wissen: Blutspenden ist auch für die Spender*innen gesund: Es kann den Blutdruck und somit das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Darüber hinaus gehört zu einer Spende immer auch ein Gesundheitscheck, bei dem der Hämoglobinwert getestet wird sowie deine Vitalwerte. Du wirst außerdem gratis auf Infektionskrankheiten gecheckt wie Hepatitis C oder HIV und erfährst deine Blutgruppe. Und natürlich macht das Spenden glücklich! Das Wissen, etwas Gutes getan zu haben, verleiht vielen Spender*innen ein Hochgefühl. Dieser Effekt ist bei den Blutspendediensten unter dem Namen „Warm Glow“ bekannt.

Revolution in der Medizin: Erstmals Blut im Labor gezüchtet

Blut ist einzigartig und alle Versuche, es künstlich herzustellen, sind gescheitert – bis jetzt! Es ist weltweit das erste Mal, dass es Wissenschaftler*innen nicht nur gelungen ist, künstlich Blut zu produzieren, sondern auch, dass es direkt zwei Menschen verabreicht wurde! Das Forschungsprojekt ist in Zusammenarbeit von Forscher*innen aus Bristol, Cambridge, London und bei NHS Blood and Transplant entstanden. Es beginnt mit einer klassischen Blutspende. Im Labor werden dem halben Liter des Spenderbluts Magnetperlen beigefügt, die flexible Stammzellen herausfiltern. Diese besitzen die spezielle Eigenschaft, sich zu roten Blutkörperchen zu wandeln. Sie werden anschließend in großer Zahl gezüchtet. In drei Wochen sollen dann aus einem anfänglichen Pool von etwa einer halben Million Stammzellen 50 Milliarden rote Blutkörperchen entstehen. Nach einer gründlichen Kontrolle bleiben immerhin 15 Milliarden übrig, die sich für eine Transplantation eignen.

Bevor das Blut Leben retten kann, sind weitere Untersuchungen nötig. Forschende der Universität Bristol haben damit begonnen, Patient*innen erstmals Erythrozyten zu transfundieren, die aus Stammzellen fremder Spender*innen gezüchtet wurden – eine sogenannte allogenetische Transfusion. Um die in vitro gezüchteten Zellen im Rahmen der klinischen RESTORE-Studie verfolgen zu können, wurden sie mit einem Tracer-Element markiert. Die Ergebnisse stehen noch aus, aber unerwünschte Nebenwirkungen wurden bisher nicht gemeldet. Es ist ein hoffnungsvoller erster Schritt, besonders für alle Patient*innen, die regelmäßig und langfristig Bluttransfusionen benötigen. Künstliches Blut ist allerdings mit einem enormen technischen Aufwand und somit hohen Kosten verbunden. Und die Grundlage ist nach wie vor, dass es ausreichend Herzmenschen gibt, die für den guten Zweck die Ärmel hochkrempeln.

Sp(r)itzenkräfte holen sich Super-Spenden bei Promedis24

Du hast ein Spender*innen-Herz? Wir auch! Promedis24 spendet allen Pflege-Profis gerne eine Extraportion Berufsglück! Als Sp(r)itzen-Profi der Arztpraxis oder des Krankenhauses hast du dein Superheld*innen-Level längst erreicht! Es ist Zeit, die Belohnung für deinen Einsatz zu kassieren: Hol dir jetzt deine Komplimente-Tüte, Rückenwind und Extra-Moneten bei Promedis24.

Es ist ganz einfach: Du meldest dich bei den Vermittlungsprofis von Promedis24 in deiner Region, verrätst uns all deine Wünsche und wir schnüren dir noch heute dein individuelles Traumjob-Paket in deiner Lieblingsstadt! Ruf doch gleich mal an, wir freuen uns schon darauf, dich kennenzulernen!

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24