Zvoove App

Wetterfühlig? Das kannst du dagegen tun

Eine Folge des Klimawandels ist, dass unser Wetter nachweislich weniger stabil ist als früher. Auf einen heißen Sonnentag kann also durchaus direkt ein Tag folgen, an dem es wie aus Kübeln schüttet, Temperaturstürze inklusive. Das macht denen zu schaffen, die besonders empfindlich auf Wetterumschwünge reagieren. Ob Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme – Wetterfühligkeit kann einem im wahrsten Sinne des Wortes die Stimmung verhageln. 

Wetterfühligkeit ist ein Massenphänomen

Zum Thema Wetterfühligkeit liefert eine Studie des Deutschen Wetterdienstes bemerkenswerte Ergebnisse. Ganze 50 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass das Wetter auf ihre Gesundheit viel oder zumindest etwas Einfluss hat. Als häufigste Symptome werden Kopfschmerzen und Migräne (59 Prozent) genannt, gefolgt von Müdigkeit (55 Prozent), Abgeschlagenheit (49 Prozent), Gelenkschmerzen (42 Prozent) und Schlafstörungen (40 Prozent). Doch warum genau reagiert unser Körper so stark auf Wechsel zwischen Sonne, Regen oder Wind?

Ursachen für die Überempfindlichkeit gegen Wetterwechsel

Fest steht: Bei jedem Wetterwechsel verändern sich Luftdruck, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Damit muss unser Organismus erstmal klarkommen und sich den Konditionen anpassen – und das gelingt den einen besser, den anderen weniger gut. Wem die Schwankungen deutlich zusetzen und wer vielleicht bereits spürt, dass „etwas in der Luft liegt“, der wird als wetterfühlig bezeichnet. Und die Reaktion auf die plötzlichen Veränderungen sind nicht selten körperliche Beschwerden. Frauen sind dabei deutlich häufiger betroffen als Männer, da sie im Schnitt öfter von Kreislaufproblemen oder einem niedrigen Blutdruck betroffen sind. Anfällig sind vor allem Frauen in den sogenannten Wechseljahren sowie ältere Menschen. Aber auch, wer an Asthma, einer Gefäß- oder einer Gelenkerkrankung wie Rheuma, Arthrose oder Arthritis leidet, empfindet Wetterwechsel oftmals als belastend: Ihre Krankheitssymptome können sich sogar verschlimmern. Dies geschieht gewöhnlich bei einem Temperaturrückgang. Betroffene von Kreislaufbeschwerden oder Herzerkrankungen empfinden hingegen Temperaturanstiege als unangenehm.

Auch berichten manche Menschen mit Narben davon, dass sie ein Brennen oder Jucken an der jeweiligen Stelle empfinden, wenn das Wetter umschlägt.

Generell lassen sich Überempfindlichkeiten gegenüber dem Wetter auf Reaktionen unseres vegetativen Nervensystems zurückzuführen. Hie kommen zusammengefasst die häufigsten Symptome bei Menschen ohne Vorerkrankungen:

  • Pochende Kopfschmerzen
  • Abgeschlagenheit und Gereiztheit
  • Schwindel
  • Kreislaufprobleme
  • Schlafschwierigkeiten

Die besten Tipps gegen Wetterfühligkeit

Und was kannst du nun gegen deine Wetterfühligkeit tun? Mindestens einer der folgenden Tipps sollte dir helfen:

  • Bewege dich an der frischen Luft: Sanfter Ausdauersport wirkt Wunder und stabilisiert unseren Kreislauf. Egal, ob du gerne wanderst, walken gehst, joggst oder radelst – gehe raus vor die Tür und hilf deinem Körper bei der Anpassung an wechselnde Wetterverhältnisse. Ein einfacher Spaziergang tut es übrigens auch!
  • Härte dich ab: Das heißt nicht, dass du in einen eiskalten See springen musst! Aber häufige Saunagänge oder regelmäßige Wechselduschen rüsten deinen Körper ausgezeichnet gegen Wetter-Kapriolen.
  • Schlaf ausreichend: Wetterfühligen Menschen werden mindestens sieben Stunden Nachtruhe empfohlen. Vorzugsweise gehst du immer zur selben Zeit ins Bett, das stabilisiert deinen Organismus ebenfalls.
  • Lass Alkohol, Nikotin und Koffein weg: Verzicht auf diese sogenannten Genussmittel hat nicht nur sehr viele andere positive Auswirkungen auf die Gesundheit, sondern hilft auch gegen Wetterfühligkeit.
  • Probiere Melisse als ausgleichendes Mittel: Gegen Wetterfühligkeit wird Melisse in Form von Tee oder als Badezusatz empfohlen. Typische Symptome wie Kreislauftiefs oder Kopfschmerzen sollen durch das Hausmittel gelindert werden.

Immer schönes Wetter mit den Traumjobs im Gesundheits- und Sozialwesen von Promedis24!

Die Herzmenschen des Gesundheits- und Sozialwesens geben vollen Einsatz bei jedem Wetter! Wie wäre es mit einem Job, der alle noch so dunklen Wolken vertreibt und dich zum Strahlen bringt? Promedis24, der Profi der Arbeitnehmerüberlassung im Gesundheits- und Sozialwesen, sorgt mit den maßgeschneiderten Traumjobs für das Rundum-Sorglos-Berufsglück inklusive Wunscharbeitszeiten und gesunder Work-Life-Balance. Begib dich noch heute auf die Sonnenseite des Lebens und melde dich bei Promedis24 zum kostenlosen Beratungsgespräch! Denn unser Motto ist: We care for you!

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24