Tschüss Freiheit? Urteil zu Honorarfachkräften und Honorarärzten

Es ist passiert. Das Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) ist gefallen. Lange beschäftigten sie sich mit der Frage, ob Pflegekräfte und Ärzte, die als freie Mitarbeiter in Pflegeheimen und Kliniken tätig sind, wirklich selbständig sind und der Arbeitgeber für sie deswegen keine Beiträge zur Sozialversicherung zahlen muss. Das Urteil besagt: Sobald eine vollständige Eingliederung in die Betriebsabläufe vorliegt, der Mitarbeiter der Weisung des Arbeitgebers unterliegt, kann ein festes Arbeitsverhältnis im Sinne einer Anstellung angenommen werden. Das bedeutet, Krankenhäuser können in Zukunft nicht mehr auf Honorarärzte setzen, Altenheime und Kliniken nicht mehr auf freiberufliche Pflegekräfte.

Freie Mitarbeit in Pflegeeinrichtungen und Kliniken


Freie Mitarbeit bedeutet, ein Mitarbeiter entscheidet selbst, wann er welche anfallenden Arbeiten erledigt und das sei im Alltag einer medizinischen Einrichtung gar nicht umsetzbar. Im Urteil des Bundessozialgerichts heißt es deshalb: Sowohl in Pflegeheimen als auch in Kliniken dürfen keine Pflegekräfte mehr auf Honorarbasis eingesetzt werden. Laut einem zweiten Urteil des höchsten deutschen Sozialgerichts soll es auch keine Honorarärzte mehr geben. Arbeitgeber seien vielmehr verpflichtet, Sozialversicherungsabgaben für beide Gruppen zu zahlen. Und das bedeutet nichts anderes als Festanstellung. Aber genau das möchten die Freiberufler nicht: Festanstellung bedeutet den Verlust der Flexibilität und oft auch schlechtere Bezahlung. Die Freiheit, sich den Dienstplan selbst zu gestalten, möchten und können viele nicht aufgeben. Ärzte, die sich an Arbeitsabläufe ohne störende Bürokratie und an ein Plus an Zeit für ihre Patienten gewöhnt haben, werden sich nach Alternativen umschauen. Fachkräfte aus dem Klinikbetrieb und aus Pflegeeinrichtungen sind oft auf die selbstverwaltete Arbeitszeit privat angewiesen und könnten als Konsequenz auch einen Jobwechsel in Betracht ziehen. Zu Zeiten des Personalnotstands in der Pflege eine fatale Verschärfung der Lage. Kliniken und Pflegeheime engagieren freiberufliche Mitarbeiter, um besondere Belastungen bei der Versorgung oder Krankheitswellen beim eigenen Personal auszugleichen. In der Pflege sind aktuell tausende Stellen unbesetzt. Erhöhen sich die Zahlen jetzt dramatisch?

Lösung für Honorarärzte und Honorarfachkräfte

Der Einsatz von Honorarärzten sei nur noch in engen Grenzen denkbar. Besonders für Kliniken und Praxen abseits großer Ballungszentren, könnte das einen massiven Notstand bedeuten. Das Urteil des BSG wird dem Bundesverband der Honorarärzte zufolge dazu führen, dass mehr Mediziner statt als Honorarkraft als Zeitarbeitnehmer tätig sein werden. Schon heute weichen viele Krankenhäuser auf Arbeitnehmerüberlassung aus. Tatsächlich finden Ärzte sowie Pfleger hier alle Vorteile, von denen sie bislang in ihrer Freiberuflichkeit profitierten. Die Arbeitnehmerüberlassung von Promedis24 bietet maximale Selbstständigkeit und Flexibilität bei allen Vorzügen einer Festanstellung. Arbeitnehmer entscheiden bei Promedis24 selbst über ihre Einsätze, die Dauer und den Einsatzort und stets unter Berücksichtigung der persönlichen Wünsche und Interessen. Die perfekte Lösung also für Honorarärzte, die nicht bereit sind, sich einem eng getakteten Klinikalltag in einer Festanstellung unterzuordnen und auf ihre Autonomie zu verzichten. Die Arbeitnehmerüberlassung ist eine angemessene Alternative zur Freiberuflichkeit, denn sie erhält ihre Struktur und bietet dabei die Sicherheit einer Festanstellung. So sichern sich Honorarärzte, die nicht mehr auf Honorarbasis tätig sein dürfen, den Luxus einer perfekten Work-Life-Balance. Auch für Kliniken bedeutet das Modell der Arbeitnehmerüberlassung große Vorteile. Kurzzeitige personelle Engpässe können auf diese Art unmittelbar überbrückt werden.

Zukunft für Honorarärzte und Honorarfachkräfte in der Arbeitnehmerüberlassung


Promedis24 gibt Ihnen Ihre Freizeit zurück. Sofort und unkompliziert. Wir bieten Ihnen vielseitige Möglichkeiten, die sich immer an Ihre individuellen Wünsche und Interessen anlehnt. Entdecken Sie überraschende Perspektiven und spannende Aufgaben an Ihrem Lieblingsort. Promedis24 bewahrt Ihre Unabhängigkeit und garantiert weiterhin selbstbestimmtes Arbeiten. Entscheiden Sie sich für das flexible Arbeitszeitmodell bei Promedis24, genießen Sie die arbeitsrechtliche Sicherheit bei maximaler Freiheit und nehmen Sie sich Auszeiten, wenn Sie sie benötigen.
Unser professionelles Team berät Sie gerne und überzeugt mit jahrelanger Erfahrung im Bereich medizinischer Arbeitnehmerüberlassung. Freuen Sie sich auf selbstbestimmtes Arbeiten, attraktive Bezahlung und transparente Verträge. Ihre Arbeit ist unbezahlbar, wir wissen das zu schätzen und stärken Ihnen den Rücken, damit Sie sich auf Ihre bedeutende Aufgabe konzentrieren können. Gemeinsam planen wir die Zukunft. Wir freuen uns schon auf Sie! Wir sind da – ganz ohne ein Honorar für Sie als Mitarbeiter!
 

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24