Kita-Qualität auf Prüfstand: Hamburgs Kindergärten müssen durch den TÜV

Kitas können gar nicht gut genug sein! Das findet auch die Hamburger Sozialbehörde und schickt ihr Projekt „Kita-TÜV“ ab 2020 in die Testphase. Zu Beginn werden dafür 20 Kindergärten der Hansestadt genau durchleuchtet. Die Kontrolleure schauen sich dabei so einiges an: zum Beispiel die Personalausstattung oder das Einhalten der pädagogischen Konzepte.

Die Hamburger Sozialbehörde hat eigens für den Kita-TÜV zehn neue Mitarbeiter eingestellt. Sie werden künftig in jedem Jahr einen sehr genauen Blick hinter 200 öffentlich geförderte Kita-Türen werfen. Die Einrichtungen werden per Zufallsverfahren ausgewählt. Es ist geplant, dass innerhalb von fünf Jahren alle 1.100 öffentlich geförderten Hamburger Kindertagesstätten überprüft sein werden. Danach geht der Turnus von vorne los. So soll der Kita-TÜV die Betreuungsqualität dauerhaft sicherstellen.

Der Kita-TÜV sichert die Betreuungsqualität in Hamburger Kitas

Der Kita-TÜV stellt auf die Probe, ob die Einrichtungen die von der Stadt Hamburg vorgegebenen Standards erfüllen. Demnach muss ausreichend Personal da sein, die Räume müssen eine gewisse Größe haben und die Ausstattung muss stimmen. Individuell wird es mit der Überprüfung des jeweiligen pädagogischen Konzeptes einer Kita – denn an dieses sollte sie sich tunlichst halten.

Die Ergebnisse der Überprüfung veröffentlicht die Behörde nicht. Wohl aber wird der Prüfbericht sowohl der Kita-Leitung als auch den Elternvertretern vorgelegt. Bei Mängeln werden Fristen zur Nachbesserung gesetzt. Neben den wiederkehrenden Kontrollen im Rahmen des Kita-TÜVs werden Kontrollen aufgrund von Beschwerden gegen Kitas wie gehabt durchgeführt.

Stadt Hamburg trägt Großteil der Betreuungskosten

In den Kindergärten Hamburgs werden über 90.000 Kinder betreut – von rund 16.000 pädagogischen Fachkräften. Eltern profitieren in der Hansestadt davon, dass jedes Kind einen Rechtsanspruch auf eine fünfstündige Betreuung inklusive Mittagessen hat. Die Kosten dafür übernimmt die Hansestadt. Sollen die Kinder länger als fünf Stunden betreut werden, tragen die Eltern die Kosten dafür in einkommensabhängiger Höhe. Diese Ausgaben übernehmen sie künftig vermutlich noch lieber, weil sie wissen, dass der Hamburger Kita-TÜV eine hervorragende Betreuungsqualität gewährleistet.

Besteht jeden TÜV: Die Betreuungsqualität der pädagogischen Fachkräfte von Promedis24

Zu den Pädagogik-Profis von Promedis24 gehören Die-Welt-Erklärer, Kita-Helden, Einspringer, Sportskanonen, Anpacker und viele mehr. Sie alle verbindet die Leidenschaft für ihren Beruf. Die großartigen Herzmenschen aus dem Pädagogik-Sektor sind eine Bereicherung für jeden Kindergarten. Ob sie nur einspringen, länger bleiben oder sich von der jeweiligen Einrichtung übernehmen lassen: Die flexiblen Vollgas-Geber von Promedis24 sind eine Aufwertung und echte Bessermacher für jede Kita – dem wird auch der Hamburger Kita-TÜV zustimmen.

Wo finden Sie schon so eine Vielfalt an qualifizierten und motivierten Unterstützern für Kitas? Richtig! Bei Promedis24. Unsere Personalspezialisten haben ganz sicher auch für Ihre Einrichtung die passende Lösung. Rufen Sie uns an – wir haben Ihre Top-Mitarbeiter, die keinen Kita-TÜV scheuen.

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24