Zvoove App

Gesunder Oktober: Mehr Leistungen der Krankenkassen

Heute gibt es zur Abwechslung mal gute Nachrichten. Wer auf seine Gesundheit achtet, kennt das Problem: Ob man sich für eine Psychotherapie entscheidet oder einen gründlichen Check-Up beim Arzt möchte – erst braucht man ein Go von der Krankenversicherung. Und die hat klare Richtlinien, was nötig für die Gesundheit ist und demnach genehmigt wird. Ab diesem Monat dürfen sich Versicherte über mehr Leistungen ihrer Krankenkasse freuen.

Versicherte bekommen ab sofort mehr von der Krankenversicherung bezahlt

Generell gilt: Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen Kosten für die Behandlung von Krankheiten, einschließlich der notwendigen diagnostischen Maßnahmen, Heil- und Hilfsmittel, teilweise Medikamente, Vorsorge, Nachsorge und unter Umständen das Krankengeld. Die Leistungen hängen immer auch ein bisschen von der Höhe des Beitrags ab, den man zahlt. Das alles sollte „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“ sein, wie es auf Beamtendeutsch heißt. Gesetzliche Krankenkassen unterliegen tatsächlich einem gesetzlichen Wirtschaftlichkeitsgebot. Das heißt, sie dürfen wirklich nicht alles zahlen. Da die Kassen aber auch im Wettbewerb zueinander stehen, weiten einige von ihnen ihr Angebot um freiwillige Leistungen aus, etwa Entspannungskurse, zusätzliche Impfungen oder alternative Behandlungsformen wie beispielsweise Osteopathie. Aber grob gesagt ist ihr Angebotskatalog weitestgehend identisch.

Und dieser Katalog wird jetzt erweitert. Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken teilte kürzlich mit, was sich ab Oktober für gesetzlich Versicherte ändert. Vor allem werdende Eltern dürfen sich über Neuerungen bei der Untersuchung von Babys freuen. Zusätzliche Gesundheits-Check-Ups stehen auf der Liste und in der Psychotherapie gibt es ebenfalls Neuerungen. Schauen wir uns mal an, worauf Versicherte sich zukünftig freuen dürfen.

Das zahlt die Krankenversicherung ab Oktober zusätzlich

Junge Eltern erhalten aufwändigere Baby-Untersuchungen: Bislang wurden beim Neugeborenen-Screening 14 angeborene Störungen untersucht. Die Blutuntersuchung wird jetzt um einen Test auf die Sichelzellkrankheit sowie die spinale Muskelatrophie erweitert. Diese genetisch ausgelöste Erkrankung führt dazu, dass motorische Nervenzellen im Rückenmark schrittweise absterben. Die kleinen Patienten leiden unter Muskelschwäche und einer Verformung des Skeletts. Wird die spinale Muskelatrophie nicht behandelt, kann sie sogar zum Tode führen. Früh erkannt, können Kinder ihre motorischen Fähigkeiten besser ausbilden. Auch die Sichelzellkrankheit wird von einem Gendefekt ausgelöst. Sie lässt die roten Blutkörperchen der Erkrankten verkrümmen, die daraufhin die Form einer Sichel annehmen. Wird die Krankheit schon früh nach der Geburt entdeckt, kann man sie überwachen und behandeln.

Wer älter als 35 Jahre ist, darf alle drei Jahre zu einem gründlichen Check-Up beim Hausarzt. Ab Oktober werden Patienten in diesem Zusammenhang erstmals auf Hepatitis B und Hepatitis C getestet, wenn sie das möchten. Diese Virusinfektionen verlaufen nämlich teilweise symptomlos und wozu unentdeckte Infektionen führen können, hat uns Corona schmerzhaft spüren lassen. Unbehandelt kann eine Hepatitis-Erkrankung schwere Folgen haben wie etwa Leberkrebs. Eine weitere Behandlung, die künftig von der Kasse übernommen wird, ist die sogenannte gruppenpsychotherapeutische Grundversorgung. Es ist ein niedrigschwelliges und relativ neues Angebot für psychisch kranke Menschen, bei dem sie erste Erfahrungen in der Gruppentherapie sammeln können. Und es erleichtert Betroffenen die Entscheidung, ob eine gruppentherapeutische Behandlung für sie infrage kommt. Dafür fällt – ebenfalls ab Oktober – eine andere große finanzielle Last von den Krankenkassen ab: Corona-Selbsttests werden für Ungeimpfte kostenpflichtig.

Hilfe bekommen und selber helfen mit einem Traumjob von Promedis24

Je besser wir jetzt auf uns achten, desto gesünder können wir alt werden. Und desto mehr Kraft haben wir, beispielsweise um anderen zu helfen. Das macht uns als soziale Wesen sehr happy. Die Zeit, die wir dafür investieren, ist wertvoll und wird uns mit Glücksgefühlen zurückgezahlt. Ist es für Sie auch eine Herzensangelegenheit, Ihre Mitmenschen zu unterstützen? Arbeiten Sie deshalb aus Leidenschaft in der Pflege, im Gesundheits- oder sozialen Bereich? Oder suchen Sie noch nach einem Weg zum Glück und wissen nicht genau, wie Sie sich einbringen können, obwohl Sie Liebe und Zeit und ein großes Herz haben?

Promedis24 hilft Ihnen dabei, Ihren Platz an der Sonne zu finden. Ganz nach Ihren Wünschen und Traumvorstellungen schneidern wir Ihren Arbeitsplatz und helfen Ihnen dabei, anderen zu helfen. Damit am Ende alle glücklich sind. Melden Sie sich am besten gleich bei uns, damit wir uns bald kennenlernen können!

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24