Corona-Gesundheitspass: Licence to fly

Alle wollen weg. Kein Wunder, nie waren wir urlaubsreifer als jetzt. Aber um konkret seinen Urlaub zu planen, ist es natürlich noch viel zu früh. Träumen darf man aber schon, und wenn es bald einen europaweit gültigen Ausweis für Covid-19-Getestete und Geimpfte gibt, könnte der Traum schnell Realität werden.

Mit dem elektronischen Gesundheitspass um die Welt?

Die EU-Kommission arbeitet derzeit an einer einheitlichen europäischen Regelung für Auslandsreisen während der Pandemie. Angedacht ist Folgendes: Wer sich vor Reiseantritt testen lässt, dem könnte sein negativer Befund als sogenannter Gesundheitspass dienen. Er soll die Eintrittskarte für viele europäische Länder sein. Auch Geimpften soll ein elektronischer Pass ausgestellt werden. Weltweit wird aktuell darüber nachgedacht, wie man die Ferien-Saison noch retten kann und die Touristenströme wieder zum Fließen bringt. Alle Hoffnungen, auch die wirtschaftlichen, hängen an diesem Pass. In China ist eine vergleichbare Bescheinigung bereits Realität. Jeder chinesische Staatsbürger, der gegen das Corona-Virus geimpft ist, kann sich das Dokument von einer eigens dafür eingerichteten digitalen Plattform herunterladen. Die Bescheinigung enthält auch einen QR-Code, der es Behörden anderer Länder ermöglicht, alle nötigen Informationen des aus China Einreisenden in Erfahrung zu bringen.

Griechenland, wirtschaftlich extrem vom Tourismus abhängig, steht bereits kurz vor der Umsetzung. Auch in Israel, wo die Impfkampagne sehr weit fortgeschritten ist und mehr als die Hälfte der Bevölkerung mindestens bereits die erste Impfdosis erhalten hat, ist ein Impfpass schon in Verwendung. Dort können Geimpfte und Genesene mit dem sogenannten „Grünen Pass“ bereits Fitnessstudios, Hotels, Theater oder Sportveranstaltungen besuchen. Und wer im Ausland war, spart sich als Passinhaber die anschließende Quarantäne. Auf EU-Ebene steckt die Idee noch in der Planungsphase. Da wartet erst einmal ein gigantischer Berg an rechtlichen Hürden. Außerdem kann sich das Infektionsgeschehen noch jederzeit ändern.

Sonderrechte für Geimpfte – Eine heiße Diskussion

Wir leben alle seit einem Jahr mit massiven Einschränkungen. Ein normales Leben können wir uns kaum noch vorstellen. Da nun aktuell 5,6 Millionen Menschen in Deutschland die erste Impfdosis gegen das Corona-Virus bekommen haben und 2,6 Millionen auch bereits die zweite, werden Stimmen nach Sonderrechten laut. Bis die gesamte Bevölkerung geimpft ist, dauert es allerdings voraussichtlich noch mehrere Monate. Sollen alle, die bereits geimpft sind, schon Lockerungen genießen dürfen? Es sei ihnen gegönnt! Andererseits empfinden es viele auch als ungerecht, da sich ja nicht jeder impfen lassen kann, der will. Nach wie vor wird eine strenge Reihenfolge eingehalten, die in Prioritäten eingeteilt ist. Sobald die Impfungen aber jedem zur Verfügung stehen, werden die Sonderrechte sicherlich kommen. Und ganz vorne auf der Wunschliste steht dann bei vielen Menschen das Reisen.

Die Bundesregierung arbeitet bereits an der Ausarbeitung eines elektronischen Impfpasses. Der soll zunächst zwar ausschließlich für medizinische Zwecke verwendet werden, wird aber auch bald im Alltag Anwendung finden, etwa um reisen zu können. Der neue Impfausweis wird einen europäischen Standard erfüllen und neben Basisinformationen auch einen QR-Code besitzen. Damit kann der Impfstatus einer Person schnell und eindeutig festgestellt werden und das in ganz Europa. Für alle, die sich noch nicht impfen lassen können, wird der Gesundheitspass eine tolle Alternative. Denn ihn bekommt auch, wer frisch getestet ist. Somit hätten wieder alle die gleichen Chancen und Sonderrechten steht eigentlich nichts mehr im Weg.

Promedis24 bietet Traumjobs für wahre Helden

Als systemrelevante Sp(r)itzen-Profis und Pflege-Engel sind Sie natürlich schon geimpft. Sie freuen sich hauptsächlich für die anderen, beispielsweise für Ihre Senioren, die nun wieder Besuche empfangen dürfen oder mal zusammen einen lustigen Nachmittag verbringen! Wir von Promedis24 wissen, was Sie die letzten Monate geleistet haben. Weder Applaus noch Lavendel-Sträuße können diesen Einsatz aufwiegen. Wir sind der Gerne-Vermittler der Gesundheits- und Sozialbranche und stärken Ihnen mit Extra-Kohle und Wunscharbeitszeiten den Rücken.

Schließlich sollen Sie nicht selbst zum Patienten werden. Alle Superhelden der ambulanten Dienste, der Intensivstationen, der Kitas, der Arztpraxen, der ganzen Gesundheitswelt finden jetzt ihr Berufsglück auf Promedis24. Starten Sie mit Rückenwind in einen neuen Traumjob, der sich nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen richtet und Sie auch gerne in Ihre Lieblingsstadt entführt. Entdecken Sie neue Jobmodelle und Ihre Freiheit mit maßgeschneiderten Jobs von Promedis24. Neugierig geworden? Wir freuen uns schon auf Ihren Anruf!

Wissensdurst? Hier geht es weiter...

Entdecken Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in der wunderbaren Welt von Promedis24